Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  10  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 100 Ergebnisse:


CandyCornVa...
Gelöschter Benutzer

Re: Upd8 (Achtung Spoiler!!!!!!!!)

von CandyCornVampire am 21.10.2013 00:12

"ist ist ja nicht wirklich tot"?
Wer? xD

Auf die Frage was wohl passieren wird, wüsste ich glaub ich keine Antwort..
Für mich war Homestuck bisher immer voller Überraschungen sozusagen, ich fand die Ereignisse immer schwer vorhersehbar..
Für mich könnte fast alles passieren! xD
Aber auf jeden Fall wird der Rest der story sicher... EPIC x3

Ich hoffe wir kriegen Tavros und Sollux und so nochmal zu Gesicht O:
Und ich hoffe, dass Karkat nicht wirklich auf Gamzee losgeht oder so... =( Die beiden waren so gut befreundet, das würde ich nicht verkraften Dx

Antworten

TricksterJade

24, Weiblich

  Cooler Draufgänger

FSK 18

Beiträge: 34

Re: Upd8 (Achtung Spoiler!!!!!!!!)

von TricksterJade am 20.10.2013 21:43

ohje ohje >.< die updates (nein in den letzten tagen gab es keine mehr es bleibt mit dem ende von A6A6I2)
aber was meint ihr es gibt ja so einiges worüber die 'fan so quasseln' und da Hussi auch noch die nachrricht rausgebracht das er alles andere mit einmal hochladen wird x.x naahh naja ich hoffe nur das er wenigstens ein ordentliches ende hinpackt. ò.ó

und naja ist ist ja nicht wirklich tod was meint ihr wird passieren ?(ich hab kein twitter also wenn da was von hussi gepostet wurde hab ich es nicht mitbekommen)

ich versuch mal ein update gequatsche anzufangen weil meine süßen freunde auch noch nicht soooooooo weit sind wie ich x'D und andere die uptodate sind naahhh mit den lsst sich schwer reden x.x

Antworten

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Cocktails aller Art

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:49

~ hab ich auch noch von meinem alten Forum x3 - sind alle ohne Alkohol ö.ö  ~

MOSQUITO.

You need:
2 frische Limetten, 3 EL Zuckersirup, 5 Blätter Minze, Tonic Water
How to do?
Wichtig beim Mosquito ist, dass man die Limetten immer erst dann aufschneidet, wenn man einen Drink machen möchte. Schneidet man die Limetten zu früh auf können sie eintrocknen und haben weniger Geschmack. Für den leckeren Sommerdrink achtelt man die Limetten und zupft die Minze in kleine Stücke. Beide Zutaten werden in ein Glas gefüllt und zerstoßenes Eis dazu gegeben. Über das Eis lässt man jetzt den Zuckersirup in das Glas fließen. Zum Schluss füllt man alles mit Tonic Water auf. Nun muss alles kräftig gerührt werden. Zum Abschluss kann man den Drink noch mit frischer Minze dekorieren.

FRESH JUNGLE.

You need:
60ml Ananassaft, 20ml Limettensaft, 20ml grüner Pfefferminzsirup, Tonic Water
How to do?
Ananassaft, Limettensaft und Pfefferminzsirup in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas geben und umrühren. Zum Schluss mit Tonic Water auffüllen.

SONNENSCHEIN.

You need:
10ml Zitronensaft, 10ml Mandelsirup, Bitter Lemon zum Auffüllen, 1 Zitronenscheibe zum Garnieren
How to do?
Zitronensaft und Mandelsirup in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas geben und kräftig umrühren. Zum Schluss mit Bitter Lemon auffüllen und die Zitronenscheibe als Deko an den Glasrand stecken.

BLAUER KAPITÄN.

You need:
40ml Curacao Blue Sirup, 20ml Limettensaft, Bitter Lemon zum Auffüllen, Cocktailkirsche und Minze zum Garnieren
How to do?
Den Curacao Blue Sirup und den Limettensaft in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas geben und kräftig umrühren. Das Glas mit Bitter Lemon auffüllen, mit der frischen Minze garnieren und die Cocktailkirsche in das Glas legen.

PARADISE HUNTER.

You need:
20ml Grenadine, 60ml Orangensaft, 60ml Grapefruitsaft, 60ml Ananassaft, 1 Cocktailkirsche zum Garnieren
How to do?
Alle Zutaten im Shaker durchmixen und in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas geben. Die Cocktailkirsche als Deko an den Glasrand stecken.

PARADIESVOGEL.

You need:
20ml Curacao Blue Sirup, 20ml Mandelsirup, 20ml Zitronensaft, 140ml Orangensaft
How to do?
Alle Zutaten im Shaker kräftig durchmixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben.

HEIßE LIEBE.

You need:
1 Banane, 200ml Maracujasaft, 200ml Orangensaft, 2EL Haferflocken, Sesamsamen zum Garnieren
How to do?
Alle Zutaten (bis auf die Sesamsamen) in einen elektrischen Mixer geben und gut durchmischen. Zum Schluss die Sesamsamen als Garnitur darüber streuen.
Tipp:
Ein Herz aus rotem Tonpapier ausschneiden, zwei Schlitze anbringen und den Trinkhalm durchstecken.

SWEET KISS.

You need:
90ml Kirschsaft, 50ml Ananassaft, 30ml Zitronensaft, 20ml Kirschsirup
How to do?
Alle Zutaten im Shaker durchmixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben.

LIPSTICK.

You need:
300g Erdbeeren, 200g Honigmelone 2 Orangen
How to do?
Die Fruchtstücke zusammen mit dem ausgepressten Orangensaft in den elektrischen Mixer geben und alles gut durchmischen.

ZEUS.

You need:
40ml Orangensaft, 80ml Kirschsaft, 20ml Zuckersirup, 1 frisches Eigelb, 1 Orangenscheibe zum Garnieren
How to do?
Alle Zutaten im Shaker durchmixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben. Die Orangenscheibe als Deko an den Glasrand stecken, fertig!

SUNNY BEACH.

You need:
1 Banane, 250g Ananas aus der Dose, 300ml Milch, Crushed Ice
How to do?
Die kleingeschnittene Banane und die Ananas mit einem elektrischem Mixer pürieren. Crushed Ice und die Milch dazugeben und nochmals kurz durchmixen.
Tipp:
Einen Fruchtspieß, abwechselnd: Ananasstück und Bananenstück als Garnitur über den Glasrand legen.

SUNFLOWER.

You need:
20ml Limettensirup, 20ml Zitronensaft, 60ml Maracujasaft, Mineralwasser
How to do?
Alle Zutaten (bis auf das Mineralwasser) im Shaker durchmixen und in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas geben. Zum Schluss mit Mineralwasser auffüllen.

FRÖHLICHES NASS.

You need:
200g Kirschen, 1 Mango, 1 Honigmelone, 125ml Kirschsaft, Zitronensaft
How to do?
Die Kirschen entkernen, die Mango in Stücke schneiden und die Honigmelone in kleine Stücke zerteilen. Anschließend alles zusammen mit dem Kirschsaft im Mixer gut pürieren. Den Zitronensaft nach Belieben hinzufügen.

MAKI.

You need:
1 Mango, 2 Kiwis, 1 Honigmelone, Limettensaft
How to do?
Die in Stücke geschnittenen Früchte in den elektrischen Mixer geben und alles gut durchmischen. Zum Schluss den Limettensaft nach Belieben hinzufügen.

HARDCORE.

You need:
60ml Tomatensaft, 80ml Kraftbrühe, evtl. Selleriesaft, Selleriesalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Paprika, Tabasco, Worcestersauce
How to do?
Alle Zutaten in einem mit Eiswürfeln gefüllten Glas verrühren und servieren.

MOONLIGHT.

You need:
20ml Mandelsirup, 20ml Sahne, 80ml Orangensaft, 80ml Maracujasaft, 1 Orangenscheibe zum Garnieren
How to do?
Alle Zutaten im Shaker kräftig durchmixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben. Die Orangenscheibe als Deko an den Glasrand stecken.

KARIBIKZAUBER.

You need:
60ml Maracujasaft, 60ml Ananassaft, 20ml Kokosnusscreme, 10ml Mangosirup, 10ml Sahne, 1 Limettenviertel
How to do?
Alle Zutaten (außer der Limette) zusammen mit einigen Eiswürfeln im Shaker kurz schütteln. Zum Schluss die Limette über den Drink auspressen.

SIESTA.

You need:
20ml Grenadine, 20ml Sahne, 160ml Bananennektar
How to do?
Alle Zutaten im Shaker kräftig durchmixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben.
Tipp:
Einen kleinen mexikanischen Sombrero (gibt's im Bastelladen) auf das Glas legen und den Trinkhalm durchstecken.



Antworten

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Re: Japanisches

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:45

Tonkatsu

Zutaten:

 

4 Schweinesteaks
200 g Weißkohl
10 EL japanisches Paniermehl (Panko)
2 EL Mehl
1 Ei
Sosu
Öl zum Frittieren

-------------------------------------------
Art: Hauptgang
Anzahl: 2 Personen
Zubereitungsdauer: ca 40 Minuten
-------------------------------------------

Zubereitung:

Schneide den Kohl in feine Streifen und verteile ihn auf zwei Tellern.

Entferne mit einem scharfen Messer den Fettrand von den Schweinesteaks und pfeffer und salze diese danach.
Bestäube nun die Steaks leicht mit Mehl.
Verrühre das Ei gut in einem Schälchen und gebe das Panko auf einen flachen Teller.

Erhitze das Öl in einem Topf oder in einer Fritteuse auf 180°C.
Lasse nach ein paar Minuten zum Test ein Stück Panko ins öl zu fallen - steigt es sofort wieder auf, hat das Öl die richtige Temperatur.

Nun musst du die Steaks nacheinander in das verrührte Ei eintauchen und danach auf das Teller mit dem Panko legen.
"Paniere" nun die Steaks wie bei einem normalen Schnitzel (umliegendes Panko auf das Steak geben und leicht andrücken).
Wenden und das gleich wiederholen.
Frittiere nun die Steaks nacheinander im heißen Fett für ca. 3 Minuten (von jeder Seite natürlich).
Lasse sie anschließend auf einem Küchenpapier abtropfen.

Die vier Tonkatsu in mundgerechte Stücke schneiden. Jeweils zwei auf den Tellern mit dem Kohl anrichten. Sosu darüber verteilen und servieren.

(Sosu bekommt man fertig im Asia-Laden zu kaufen. Häufig wird sie dort "Tonkatsu-" oder "Okonomiyaki"-Soße genannt.
Perfekt auch mit Reis!)

Tonkatsu_by_ayustety_in_Tokyo.jpg 



Antworten

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Re: Japanisches

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:42

Shabu Shabu
Ein traditionell japanisches Gericht mit dünnn geschnittenem Fleisch und Gemüse

Zutaten (4-6 Personen):

600g Rindfleisch (Entrecote) sehr dünn geschnitten
250g Tofu
200g Chinakohl
100g Blattspinat oder Shungiku (Chrysanthemenblätter)
100g Enoki-Pilze
100g frische Shiitake-Pilze
100g dünne Glasnudeln
10g Konbu (getrockneter Seetang)
1 bis 2 Liter Wasser
2 Lauchstangen
2 Möhren

Ponsu Soße:
Soja Sauce 60ml
Zitronensaft 100ml
Fischfond 60ml

----------------------------------------------------
Portionen: 4 - 6 Personen
----------------------------------------------------

Zubereitung:

Alle vorbereiteten Zutaten auf einer Platte dekorativ anrichten. Soßen dazustellen. Fertige Seetangbrühe in einem Wok oder Topf auf einem Rechaud in der Mitte des Tisches platzieren und leise köcheln lassen.
Jeder Gast gibt Zutaten in die Brühe und fischt sie mit Essstäbchen oder einem Körbchen wieder heraus. Die Fleisch- und Gemüsestücke werden dann nach Belieben in kleine Schüsseln mit den Soßen getaucht. 

Shabu-shabu-01.jpg 



Antworten Zuletzt bearbeitet am 19.10.2013 13:46.

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Re: Japanisches

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:38

Reispapierrollen

Zutaten:

 

60 g dünne Reisnudeln (Vermicelli)
8 Blätter Kopfsalat
150 g geräucherter oder anderer fester Tofu in 1 cm lange Streifen geschnitten
1 kleine Handvoll Minzeblätter
1 kleine Möhre, in Streifen geschnitten
1 Gurke geschält und in feine Streifen geschnitten
1 Handvoll Korianderblätter

Saucendip:
4 EL Hoisin-Sauce
1 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 EL geröstete Erdnüsse, gehackt

-----------------------------------------------------
Art: Vorspeise
Anzahl: 4 Personen
Zubereitungsdauer: ca. 20 Minuten
-----------------------------------------------------

Zubereitung:

Lasse die Reisnudeln in einer Schüssel 5 bis 7 Minuten in heißem Wasser einweichen.
(Oder bereite sie nach Packungsanweisung zu.)

Abtropfen lassen und in kürzere Stücke schneiden.

Fülle eine große Schüssel mit heißem Wasser.
Tauche danach die Reispapierblätter jeweils ca. 15 Sekunden ins Wasser, damit sie weich werden und lege sie auf einem feuchten Küchtuch aus.
Lege auf jedes Blatt ein Salatblatt und zwei Streifen Tofu.
Darauf dann noch zwei bis drei Minzeblätter, Möhrenstreifen, Gurkenstreifen, Korandergrün und Reisnudeln.

Schlage die Unterkante des Reispapiers über die Füllung nach oben, schlage beide Seitenkanten ein und rolle sie dann so eng wie möglich.
Die fertigen Rollen musst du dann unter ein feuchtes Küchtun legen.

Für den Saucendip musst du nun alle Zutaten (außer den Erdnüssen) mit zwei Esslöffeln Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Fülle die Mischung in kleine Portionsschalen um und betreue sie mit den Erdnüssen.

 



Antworten

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Re: Japanisches

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:37

Oshi Sushi

Zutaten:

 

450 g Sushireis
200 g Räucherlachs
1 Dose Thunfisch (200 g, im eigenen Saft)
200 g Schrimps / Krabben
1 Frühlingszwiebel
1 Cocktailtomate

-------------------------------------------------------
Art: Vorspeise
Anzahl: 4 Personen
Zubereitungsdauer: 30 Minten + Kochdauer Reis + 2 Stunden Presszeit
-------------------------------------------------------

Zubereitung:

Koche den Reis ganz normal.

Lege eine Springform (18 cm) mit Frischhaltefolie aus.

Ordne auf dem Boden der Springform mit der Hälfte vom Fisch und den Meeresfrüchten mit der Zwiebel und der Tomate ein Muster an.
Über das Muster vorsichtig den Reis zur Hälfte in die Springform füllen und andrücken.

Eine weitere Schicht Fisch und Meeresfrüchte auf dem Reis verteilen.
Den restlichen Reis vorsichtig in die Springform füllen, mit den Fingern andrücken und mit Frischhaltefolie abdecken.

Das Oshisushi mit einem Teller und Gewicht (Stein, Buch...) beschweren.

Etwa 2 Stunden im Kühlschrank pressen lassen.

Auf eine Platte stürzen und aus der Form lösen. Die Folie entfernen und das Oshisushi wie einen Kuchen aufschneiden

IMG_3339.jpg 



Antworten

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Re: Japanisches

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:35

Nudelsalat mit Entenbrust

Zutaten:

 

6 Entenbrüste mit Haut (á 200 g)

Dressing:
3 EL helle Sojasoße
2 EL schwarzer Reisessig (oder Aceto Balsamico)
1 EL zerstoßender Palmzucker (oder weicher brauner Zucker)
1/2 TL Sesamöl
1 EL Mirin (japanischer Reiswein) (oder halb-trockener Sherry), nach Belieben
1 TL gemahlener Koriander

Salat:
200 g dünne (chinesische) Eiernudeln
8 Zuckerschoten (Mangetout), blanchiert und in sehr feine Streifen geschnitten
6 Baby-Maiskolben, blanchiert und schräg in dünne Streifen geschnitten
1 Handvoll Minzeblätter
1 Handvoll Korianderblätter
3 rote asiatische Schalotten (oder 1 große rote Zwiebel), in Ringe geschnitten<

Zum Servieren:
1 EL geröstete Kokosraspeln
1 EL geröstete Sesamsamen

-----------------------------------------------------------
Art: Hauptgang
Anzahl: ca. 4-6 Personen
Zubereitungsdauer: ca 40-50 Minuten
-----------------------------------------------------------

Zubereitung:

Entenbrüste waschen und trocken tupfen, die Haut diagonal einschneiden.
Brüste mit der Haut nach unten bei mittlerer Hitze ohne Fett in der Pfanne anbraten.
Nach 5 Minuten wenden und in ca. 25 Minuten bei niedriger Hitze durchgaren.
5 Minuten ruhen lassen, in dünne Scheiben schneiden und beiseite stellen.

Alle Dressingzutaten mischen und so lange verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin 1 bis 2 Minuten weich kochen (oder nach Packungsanweisung zubereiten), abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Vorsichtig mit den anderen Salatzutaten vermengen, dann so viel Dressing darüber geben, dass alles gut benetzt wird. Salat behutsam, aber gründlich mischen.

Den Nudelsalat auf Portionsteller aufteilen, die Entenbrustschreiben darauf legen und mit Kokosraspeln und Sesamsamen bestreuen. Übriges Dressing dazureichen.

 



Antworten

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Re: Japanisches

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:33

Nikuman

Zutaten:

 

180 g Mehl
50 ml lauwarmes Wasser
1 EL Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
2 EL Öl
60 ml lauwarme Milch

Füllung:
1 Frühlingszwiebel
2 Weißkohlblätter
2 Shiitakepilze
1 cm Ingwer
100 g Schweinehackfleisch
1 Knoblauchzehe
4 EL Sojasauce
8 EL Zucker
2 EL Austernsauce
2 EL Sesamöl

(Außerdem Dämpfaufsatz und Backpapier)

----------------------------------------------------
Art: Vorspeise
Anzahl: 2-3 Personen
Zubereitungsdauer: ca. 40 Minuten
----------------------------------------------------

Zubereitung:

Hefe mit lauwarmen Wasser und Zucker verrühren und die Mischung 10 Minuten gehen lassen

Mehl, Öl, Milch und Hefegemisch in einer Schüssel verkneten und, mit einem feuchten Tuch bedeckt, 30 Minuten gehen lassen

Für die Füllung das Gemüse klein schneiden, den Ingwer fein hacken und mit dem Schweinefleisch und den restlichen Zutaten vermischen.
Den aufgegangenen Teig in 6 Portionen teilen, zu kugeln formen und diese zu Teigfladen ausrollen

Füllung jeweils in der Mitte platzieren und die Teigtasche schließen, indem alle Seiten oben in einer Spitze zusammengebracht werden

Aus Backpapier Kreise in Größe der Teigtaschen ausschneiden und auf diesen die Nikuman in einem Dämpfaufsatz etwa 20 Minuten über kochendem Wasser dämpfen.

 



Antworten

ironicSquirrel
Administrator

22, Weiblich

  Stämmiger Wicht

FSK 18 Admins

Beiträge: 90

Re: Japanisches

von ironicSquirrel am 19.10.2013 13:32

Miso-Suppe

Zutaten:

 

150 g Tofu
2 Frühlingszwiebeln
5 g getrockneter Wakame-Seetang
3 Tassen Ichiban-Dashi
4 EL rotes Miso

Ichiban-Dashi:
3 3/4 Tassen Wasser
1 Stück Kelp-Seetang (ca. 10x5 cm)
1 Tasse getrocknete Bonito-Flocken

-------------------------------------------------------
Art: Vorspeise
Anzahl: für 3-4 Personen
Zubereitungsdauer: 20 - 30 Minuten
-------------------------------------------------------

Zubereitung:

Weiche den Wakame-Seetang ungefähr 5 Minuten lang in lauwarmem Wasser ein.
Seihe ihn danach ab und drücke das Wasser aus. Anschließend musst du den Seetang in mundgerechte Stücke schneiden.

Spüle danach den Tofu ab, lasse ihn abtropfen und schneide ihn in kleine Würfel.
Die Zwiebeln müssen anschließend möglichst klein geschnitten/gehackt werden.

Zuletzt musst du den Ichiban-Dashi in einem Topf aufkochen, Seetang und Tofu hinzufügen und ca. 2 Minuten lang erhitzen.
Kocht sie musst du noch die Zwiebeln hinzugeben und den Topf kurz danach vom Herd nehmen.

Die Miso-Suppe ist jetzt fertig und kann serviert werden.

Solltest du noch nie ein Ichiban-Dashi gemacht haben, erfolgt hier kurz die Anleitung dafür:

Wische den Kelp-Seetang mit einem feuchten Tuch ab, und schneide mehrmals ein.
Erhitze den Seetang mit Wasser in einem Topf. (Wichtig: du musst den Seetang vor dem Kochen des Wassers wieder herausnehmen)
Gebe anschließend die Flocken hinzu und reduziere die Hitze.
Lasse das Gebräu ungefähr eine Minute lang köcheln und nehme den Topf dann vom Herd.
Lasse die Flocken auf den Boden sinken und seihe nach ein paar Minuten die Brühe ab.

 



Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  10  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite